2017-10-11 10:29 von Ernst Nowak

 

Sie stellten sich der Herausforderung, gegen internationale Konkurrenz anzutreten. Acht Nationen nahmen an diesem Event teil. SpielerInnen aus Serbien, Ungarn, Rumänien, Österreich, Slowenien, Kroatien, Schweiz und Bulgarien zeigten schon hervorragende Squashtechniken und kämpften um jeden Ball. Insgesamt wurde das Turnier von 89 SpielerInnen besucht.

Unsere TeilnehmerInnen in alphabetischer Reihenfolge:

Babic Filip                (Bu u 17)    SQUN

Babic Marija            (Mä U 17)  SQUN

D’Alonzo Gioia        (Mä U 15)  SQUN

Feiel Maximilian      (Bu U 15)  SQUN

Monson Melanie     (Mä U 15) SQUN

Rahm Hannah          (Mä U 15)   SWLS

Unser Squashnachwuchs konnte zwar (noch) nicht um die Spitzenplätze mitkämpfen, aber die Leistungen waren durchwegs zufriedenstellend. Ivan Djordjevic stellte ein gelungenes Turnier auf die Beine und die Betreuung vor Ort ließ keine Wünsche offen.

Ein besonderes Dankeschön an Radica Babic für ihren persönlichen Einsatz und die Betreuung unserer Kinder.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei Rehan van der Merwe, welcher als Coach der gesamten Österreichtruppe fungierte und unsere Kids zu manchem Erfolg führte.

Leider gab es das Gerücht, das es nächstes Jahr kein Turnier mehr gibt. Der Vertrag mit der Stadt läuft aus und sollte nicht verlängert werden. Hoffentlich gibt es eine adäquate Lösung damit der Squashsport in Belgrad weiter bestehen kann.

Zurück